Belastungsuntersuchungen

EKG in Ruhe und unter Belastung.

Der 6-Minuten-Gehtest mit Messung der Sauerstoffsättigung des Blutes über einen Pulsoximeter (Fingerclip) liefert Hinweise auf den Schweregrad einer körperlichen Leistungseinschränkung und ermöglicht eine einfache Verlaufskontrolle unter Behandlung. Versuchen Sie, während 6 Minuten auf dem vorgegebenen Parcours eine möglichst weite Strecke zurückzulegen.

Mit der Spirometrie unter Belastung kann ein Anstrengungsasthma festgestellt werden.

 

Die Spiroergometrie ist eine umfassende Untersuchung des Atmungs- und Herz-Kreislaufsystems, sowie des Stoffwechsels unter muskulärer Belastung. Sie gibt Hinweise auf die Ursache einer Luftnot (Störung der Herzfunktion, der Lunge oder des Stoffwechsels) und erlaubt eine Einschätzung von Belastbarkeit, Trainingszustand und Operabilität vor Lungeneingriffen. Beim Gesunden ist die maximale Leistungsfähigkeit hauptsächlich vom Herz-Kreislauf und der Muskelfunktion abhängig. Bei Krankheiten der Lunge oder der Bronchien kann sich diese Begrenzung messbar verändern.