Lungenfunktionstests

Mit der Spirometrie (kleine Lungenfunktion) wird gemessen, wie viel Luft in welcher Zeit aus- und eingeatmet werden kann (bewegliches Lungenvolumen). Weitere Infos

Die Bodyplethysmographie (grosse Lungenfunktion) misst zusätzlich das Gesamtvolumen der Lunge und den Atemwiderstand. Weitere Infos

Der Hyperreagibilitätstest (bronchialer Provokationstest mit Methacholin) überprüft, ob eine Überempfindlichkeit der Bronchien besteht. Weitere Infos

Die CO-Diffusionsmessung (Diffusionskapazität für Kohlenmonoxid) kann eine allfällige Einschränkung des Gasaustausches von den Lungenbläschen ins Blut aufdecken. Weitere Infos

Die arterielle Blutgasanalyse ermöglicht die Beurteilung des Sauerstoff- und Kohlensäuregehaltes des Blutes sowie des Säure-Basen-Status im Körper, dies sowohl in Ruhe als auch unter Belastung. Weitere Infos

Mit der Pulsoximetrie kann die Sauerstoffsättigung des Blutes, auch über eine längere Aufzeichnungszeit, z.B. während der Nacht, mit kleinem Aufwand gemessen werden. Die Messung erfolgt mit einem portablen Gerät über einen Clip an Finger oder Ohrläppchen.