Mit der Spirometrie (kleine Lungenfunktion) wird gemessen, wie viel Luft in welcher Zeit aus- und eingeatmet werden kann (bewegliches Lungenvolumen). Die Spirometrie kann auch von Ihrem Hausarzt durchgeführt werden und liefert erste wichtige Hinweise für eine mögliche Lungenkrankheit. Unter anderem kann damit eine Verengung der Atemwege (Obstruktion) diagnostiziert werden.